Archiv der Kategorie: Theorie

Neue QiGong-Intensivtraining

Ab Ende Februar 2017 starten wir mit einer neuen QiGong Trainingsreihe! In pro Monat einem Vormittagstraining, jeweils von
9.00 – 11.30 Uhr, bieten wir Euch die Möglichkeit, die 5 Tierformen  aus dem QiGong zu erlernen bzw. zu vertiefen und intensiv zu üben. Zudem behandelt die Meisterin Li Rong Mei  auch als Theorie die Wirkungsweise der Formen sowie die chinesischen Bezeichnungen.

Programm

QiGong –  8 Brokate und Fünf  Tierformen.
Theorie: Chinesische Bezeichnungen/Begriffe, Aussprache, Schrift aus dem Tai Chi / Qigong sowie der traditionellen chinesischen Medizin.

Leitung:

Meisterin Li Rong Mei

Kursdaten:

  • 28.02.2017 – 9.00 – 11.30 Uhr
  • 28.03.2017 – 9.00 – 11.30 Uhr
  • 11.04.2017 – 9.00 – 11.30 Uhr
  • 23.05.2017 – 9.00 – 11.30 Uhr
  • 27.06.2017- 9.00 – 11.30 Uhr
  • 11.07.2017- 9.00 – 11.30 Uhr

Trainingsort:

Schanzengasse 25, 8001 Zürich,  im Kirchgemeindesaal der Eglise réformée française.

Die Schanzengasse erreicht man wie folgt:

Vom Bahnhof Zürich-Stadelhofen aus überquert man die Fussgängerüberführung über die Geleise und befindet sich bereits in der Schanzengasse.

Vom Kunsthaus aus geht man den Zeltweg entlang in Richtung Kreutzplatz. Die zweite Querstrasse rechts ist die Schanzengasse.

Taiji Woche in den Bergen 11. – 18. Februar 2017

Eine ganze Woche Taiji mit Grossmeisterin Li Rong Mei!

Diese Taiji Woche wird allen grosse Erholung bringen! Durch das tägliche Üben werden wir nach einigen Tagen spürbar an zusätzlicher Sicherheit in den Qigong, Bagua und Taiji Formen gewinnen und damit neue Aspekte des Taiji entdecken können. Die Bergwelt bietet mit den mächtigen Gebirgen eine eindrückliche Kulisse.

Wo

Piani di Luzza (Udine, Italien)

Programm

Individuelle Anreise am Samstag, 11. Feb. 2017.
Rückreise: 18. Feb. 2017 nach dem Frühstück.

Sonntag bis Freitag von 15.00 – 18.00Uhr.

  • Taoistische Übungen,
  • Qi Gong fünf Tierformen,
  • 8 Brokate
  • Übungen zur Stärkung des Nieren Meridians während der Winterzeit.
  • Taiji: Authentische lange Yangform
  • Taiji Fächer
  • Bagua Zhang und Anwendungen
  • Theorie über den Nieren-Meridian und chinesische Ausdrücke zu den Übungsformen.

Anmeldung: bis 10. Januar 2017

PDF Programm mit Reise-Detailen: Seminar Piani di Luzza 2017

10 Grundprinzipien für Yang-stil Taiji nach Yang Cheng Fu

Yang Cheng Fu - Dan Bian
Yang Cheng Fu – Dan Bian

一   虛靈頂勁

yi1 xu1 ling2 ding3 jing4

1. Leer un beweglich; mi Geist bereit sum Praktizieren; die Vorstellung aut den Scheitelpunkt gerichtet; aufrecht.

二  含胸拔背

er4 han2 xiong1 ba2 bei4

2. Den Brustbereich etwas einziehen, darei Rücken/Wirbel dehnen.

三  鬆腰

san1 song1 yao1
3. Hüftbereich und Becken los lassen

四  分虛實

si4 fen1 xu1 shi2
4. Leer und voll deutlich unterscheiden

五  沈肩墜肘

wu3 chen2 jian1 zhui4 zhou3
5. Den Schulterbereich entspannen, die Ellbogen senken.

六  用意不用力

liu4 yong4 yi4 bu4 yong4 li4
6. Die Vorstellungskraft einsetzen une nicht die Muskelkraft

七  上下相隨

qi1 shang4 xia4 xiang1 sui2
7. Oben und unten verbinden (Koordination aller Körperteile).

八  內外相合

ba1 nei4 wai4 xiang1 he2 
8. Aussen (Körper) und innen (Geist) vereinen.

九  相連不斷

jiu3 xiang1 lian2 bu4 duan4
9. Bewegen ohne jegliches Stocken.

十  動中求靜

shi2 dong4 zhong1 qiu2 jing4 
10. Die Ruhe in der Bewegung suchen.

Tao all’interno della Natura e dell’Umanità

Dao
Dao – Tao

L’Energia Primordiale del Tao è l’Essenza della Vita in tutto il creato.
Il Tao, l’Energia primordiale da cui il Tutto ha avuto inizio e a cui tutto torna, come un’onda infranta torna ad appartenere al mare in un ciclo infinito di andare e venire per dar vita ad un’altra forma.
Tutto si trasforma e niente si distrugge.
L’uomo fa parte del Tutto come ogni forma del Creato, legati ad un’Armonia Cosmica; l’individualità si dissolve nella comprensione dell’appartenenza al Tutto.
Ogni cosa è legata al Tutto e tutte le cose appartenenti al Tutto sono legate in modo indissolubile.
È la consapevolezza di appartenenza che l’uomo deve recuperare per vivere in armonia con l’energia cosmica, cercando la fusione con il creato e non la Dominazione sul creato.

Yin Yang
Yin Yang

Nella pratica del Taiji è indispensabile capire che la conoscenza è il potere di collaborare, piuttosto che di manipolare.

„Un essere umano è parte di un tutto chiamato Universo.
Egli sperimenta i suoi pensieri e i suoi sentimenti come qualche cosa di separato dal resto: una specie di illusione ottica della coscienza.
Questa illusione è una specie di prigione.
Il nostro compito deve essere quello di liberare noi stessi da questa prigione attraverso l’allargamento del nostro circolo di conoscenza e di comprensione, sino ad includervi tutte le creature viventi e l’intera natura, nella sua bellezza“.

Albert Einstein

Vom Tao im Innern der Natur und von der Menschlichkeit

bandiera_ita Italiano

Dao
Tao

Die ursprüngliche Energie des Tao ist die Essenz des Lebens in allem Geschaffenen. Das Tao, die ur-sprüngliche Energie, von dem Alles seinen Anfang nimmt und zu dem Alles zurückkehrt, ist wie eine gebrochene Welle, die zum Meer zurückkehrt. Es gibt in einem un-endlichen Kreis von Entstehen und Vergehen Allem immer wieder Leben in einer anderen Form: Alles wandelt sich, nichts wird zerstört. Der Mensch ist Teil des Ganzen, sowie jeder Form des Geschaffenen und von der kosmischen Har-monie abhängig. Die Individualität löst sich im Verständnis der Zugehörigkeit zum Ganzen auf.

Jedes Ding ist abhängig vom Ganzen und alle Dinge, die dem Ganzen angehören, sind mit ihm unauflöslich verbunden.
Das Bewusstsein dieser Zugehörigkeit, das der Mensch wieder-erlangen muss, um in Harmonie mit der kosmischen Energie zu leben, erreicht er, indem er die Verschmelzung mit dem Ge-schaffenen anstrebt und nicht die Unterwerfung des Geschaffenen.

Yin Yang
Yin Yang

Beim Praktizieren des Taiji ist es unerlässlich zu verstehen, dass das Bewusstsein die Fähigkeit des Mit-wirkens ist, vielmehr als die Fähig-keit des Lenkens (Manipulierens).

„Das menschliche Sein ist Teil eines Ganzen, das Universum genannt wird. Der Mensch selbst erfährt seine Gedanken und Gefühle als etwas, das vom Rest getrennt ist: Eine Art optischer Täuschung des Bewusstseins. Diese Täuschung ist eine Art von Gefängnis. Unsere Aufgabe ist es, uns selbst aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir unser Bewusstsein und unser Verstehen erweitern, bis alle lebenden Wesen und die gesamte Natur in ihrer Schönheit erfasst sind.“

Albert Einstein

Chinesisch-Deutsch Wörterbuch

Im Übungsraum:

  • 老师 Lǎoshī – Meisterin
  • 学生 Xuéshēng– Schüler

Chinesische Bewegungs Künste:

  • 太极拳  Tàijí Quán – Bewegungsmeditation
  • 氣功 Qìgōng – Energiearbeit
  • 武術 Wǔshù – Kampfkunst

Prinzipien für Taiji und Qigong:  

  • 用意不用力 Yòng yì bù yòng lì – Die Vorstellungskraft einsetzen und nicht die Muskelkraft
  • 动中求静 Dòng Zhōng Qiú Jìng – Die Ruhe in der Bewegung suchen.